Konzert-Tipp:
The Pains Of Being Pure At Heart
am 3. März 2018 im Stall 6, Zürich

In Konzert-Tipps by indiespect

Künstler:
The Pains Of Being Pure At Heart

Location: Stall 6
Ort: Zürich

Datum: Samstag, 3. März 2018
Tür: 21.00 Uhr
Beginn: noch offen
Tickets: Vorverkauf CHF 30.–
Abendkasse 35.–

Präsentiert von
Stall 6

The Pains Of Being Pure At Heart: Die Band mit dem unendlich langen Namen

Zugegeben, bei der Länge des Bandnamens hat es Sänger Kip Berman etwas zu gut gemeint. Zum Glück gibt es mittlerweile bei den Internet-Browsern die Auto-Vervollständigung, sonst hätten wahrscheinlich noch nicht viele Menschen den Weg auf die Band-Webseite gefunden. 

Abgesehen davon machen The Pains Of Being Pure At Heart wunderbaren Indie-Pop. 2007 veröffentlichten die New Yorker ihre ersten Songs auf MySpace und erhielten durch Berichte auf grossen Blogs wie Pitchfork und Stereogum immer grössere Aufmerksamkeit. 2009 folgte das hochgelobte Debüt, welches ebenfalls den klingenden Namen The Pains Of Being Pure At Heart trägt. Im September 2017 erschien ihr mittlerweile viertes Album The Echo Of Pleasure. Mittlerweile ist Berman Vater geworden und das ist in den harmonischen und fröhlichen Songs förmlich spürbar. In den nächsten zwei Wochen ist die Band in Japan und China unterwegs bevor sie für mehrere Konzerte nach Europa reist. Am Samstag, den 3. März spielen sie ihr einziges CH-Konzert im Stall 6 in Zürich.

Am gleichen Tag findet ebenfalls in Zürich zum ersten Mal das RADAR Festival For New Music statt. Eine vermeintlich schwierige Entscheidung für neugierige Musikliebhaber. Da das Festival jedoch den ganzen Tag stattfindet, kann man ohne Probleme beide Veranstaltungen besuchen und musikalisch aus dem Vollen schöpfen. 

Abwechslung macht das Leben süss

In ihrer Karriere haben The Pains Of Being Pure At Heart der Schweiz immer wieder Besuche abgestattet. Dabei ist vor allem die Vielfalt der Spielorte und der Locations beachtlich. Vom Palace in St. Gallen (2009), über das Südpol in Kriens sowie das SUD in Basel (beides 2011), bis hin zum Mascotte (2012) und der Roten Fabrik (2015) in Zürich. Nun nehmen die Amerikaner also noch einmal einen neue Zürcher Bühne in ihr Repertoire auf.

Tickets

Erhältlich bei Starticket

Share on FacebookTweet about this on Twitter