Beitrag ansehen

Interview mit Matthew Caws:
Nada Surf feiern 15 Jahre «Let Go»

In Interviewsby indiespect

In diesem Jahr feiern Nada Surf das 15-jährige Bestehen von «Let Go». Derzeit sind sie auf Jubiläum-Tour, bei welcher sie ohne Support ein ungefähr dreistündiges Konzert spielen. Im ersten Slot wird das komplette Album präsentiert. Nach einer kurzen Pause folgt ein zweites Set, bestehend aus Hits, Covers und Raritäten. Am 6. April treten Nada Surf im Zuge dieser aussergewöhnlichen Tour im Dynamo in Zürich auf. Ich habe Sänger Matthew Caws am 18. März in Zürich getroffen. An jenem Tag war er in der Stadt, um als Support von «Calexico» aufzutreten. Er nahm sich die Zeit um über das Hit-Album von Nada Surf zu sprechen.

Beitrag ansehen

Interview with Matthew Caws:
Nada Surf celebrating 15 years of «Let Go»

In Interviewsby indiespect

This year Nada Surf are celebrating 15 years of their third record «Let Go». They are currently on anniversary tour on which they play the whole record and a second set containing hits, covers and rarities. On the 6th April Nada Surf will play one of those special shows at the Dynamo in Zurich. I met singer Matthew Caws in Zurich on the 18th March. He was in town to do a support show for «Calexico» and took some time …

Beitrag ansehen

Calexico im X-TRA Zürich:
Musikalische Brillianz und Spielfreude

In Reviewsby indiespect

Zugegeben, ich wurde vom Support-Act ins X-TRA gelockt. Matthew Caws, Sänger von Nada Surf eröffnete den Abend für die Wüsten-Rocker Calexico. Doch am Ende war es die Symbiose und die pure Spielfreude aller Beteiligen, die den Konzertabend zu einem ganz speziellen Erlebnis machten. Die Band um Sänger Joey Burns und Schlagzeuger John Convertino ist fleissig auf Tour und dabei auch immer wieder in der Schweiz zu Gast. Letzten Sonntag brachten sie ihren spannenden Stilmix ins X-TRA nach Zürich.

Beitrag ansehen

Hecht im Interview:
Dieser Fisch schwimmt mit «Oh Boy» auf der Erfolgswelle

In Interviewsby indiespect

Am letzten Freitag erschien mit «Oh Boy» das dritte Album von Hecht. Wie schon seine Vorgänger setzt es sich sofort im Gehörgang fest und ist gespickt mit potenziellen Hits. Mit Songs wie «Heicho» oder «Verlore im Meer» schlägt die Band ein reiferes Kapitel auf. Es geht um erwachsenere Gefühle, ohne die Lebensfreude zu vergessen. Bevor Hecht am 20. März ihre Tour in der Café Bar Mokka in Thun starten, sprachen Sänger Stefan Buck und Gitarrist Christoph Schröter mit indiespect.ch über das Album und ausverkaufte Konzerte.

Beitrag ansehen

Franz Ferdinand in der Halle 622:
Aus vier mach fünf

In Reviewsby indiespect

Franz Ferdinand kehrten gestern in neuer Formation und mit neuem Album zurück. Nach dem Ausstieg von Nick McCarthy stiessen mit Julian Corrie und Dino Bardot gleich zwei neue Mitglieder zur Band. Gestern präsentierten die Schotten ihr neues Album «Always Ascending» in der Halle 622 in Zürich.

Beitrag ansehen

Rezension:
Editors – Violence

In Album-Tippsby indiespect

Violence heisst das sechste Studioalbum der Editors, welches am Freitag erscheint. Die Vorab-Rezensionen könnten unterschiedlicher nicht sein. Für die einen ist es die Essenz der Editors auf dieser Veröffentlichung endlich gefunden worden, für die anderen ist es einfach nur Schrott und gehört in die Tonne. Letzteres ist bereits in Anbetracht der beiden Vorab-Songs Magazine und Halleluja (So Low) ziemlich unbegründet. Natürlich lässt sich über Geschmack nicht streiten, doch beides sind richtige Editors-Hymnen.