Konzert-Tipp: Jake Bugg am 11. April 2022 im Dynamo, Zürich.

In Konzert-Tipps, Spektrum by indiespect

Künstler:
Jake Bugg

Location: Dynamo
Ort: Zürich

Datum: Montag, 11. April 2022
Tür: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Tickets: Vorverkauf
CHF 50.– (Stehplatz)

Präsentiert von
Gadget

Ein finsterer Blick, eine alte Seele und ein experimentierfreudiger Songwriter. Jake Bugg schaut einem selten sehr einladend entgegen. Entweder wirkt er in seiner Musik verloren oder er hat einen trotzigen Ausdruck auf dem Gesicht. Die ganze Hingebung fliesst beim 27-Jährigen Songwriter aus Nottingham in sein Werk. Sein fünftes Album «Saturday Night, Sunday Morning» erscheint im August und klingt komplett anders als die letzte Platte. Dieser frische Wind trägt Jake Bugg am Montag, 11. April 2022 auf die Bühne des Dynamo in Zürich.  

The Kooks sind:

Luke Pritchard (Gesang, Gitarre)
Hugh Harris (Gitarre, Synthesizer)
Alexis Nunez (Schlagzeug)
Peter Denton (Bass)

Jake Bugg: Aus der Zeit gefallen

Mit gerade mal 18 Jahren landete Jake Bugg mit seinem Song Lightning Bolt einen riesigen Hit. Es war kaum zu glauben, dass diese charakteristische Stimme einem Sänger gehört, der erst vor Kurzem volljährig geworden ist. Gitarre spielte Jake damals bereits seit sechs Jahren. Obwohl das selbstbetitelte Debüt 2012 erschien, klang es, als hätte es über mehrere Jahrzehnte fertig im Keller gelagert und dadurch eine wertvolle Patina bekommen. Der Kontrast zwischen Alter und Klang der Musik brachten dem Musiker grosse Aufmerksamkeit ein. Es bestand dadurch jedoch auch die Gefahr, dass er mit künftigen Veröffentlichungen in dieser Nostalgie stecken bleibt, die anfangs faszinierend ist und irgendwann belanglos wird. Aber Jake Bugg dachte nicht daran, sich in eine Ecke drängen zu lassen.

Suddenly, I see you everywhere
You're always in my head
Never been so lost
Talk to me, it's like you're never there

Lost, Jake Bugg

Vom Ursprung des Songwritings in die Moderne

Mit All I Need, Kiss Like The Sun und Lost hat Jake Bugg bisher drei Singles seines kommenden, fünften Albums veröffentlicht. Vergleicht man diese mit seinem bisherigen musikalischen Output, ist es eine komplett neue Welt. Wäre die Stimme nicht so unverkennbar, könnte man die Tracks kaum dem Künstler zuordnen, der Songs wie Two Fingers oder Waiting (feat. Noah Cyrus) geschrieben hat. Am krassesten ist der Unterschied zum letzen Album Hearts That Strain (2017). Dieses hat Jake Bugg in der Country-Hauptstadt Nashville aufgenommen und die Einflüsse Nashvilles sind durchs Band spürbar. Von den Ursprüngen des Songwritings ist der 27-Jährige in der Moderne angekommen. Er experimentiert mit Beats und reduzierten Kompositionen. Der Genre-Spagat gelingt ihm dabei scheinbar mühelos.

Jake Bugg

Jake Bugg erfindet sich neu: Sein fünftes Album «Saturday Night, Sunday Morning» erscheint am 20. August 2021 und klingt anders als alles, was der Musiker bisher gemacht hat.

Jake Bugg kommt im April 2022 nach Zürich

Sein letztes Zürcher Clubkonzert spielte Jake Bugg im November 2016 im Volkshaus. Es wird also höchste Zeit, dass der Brite wieder in die Limmatstadt zurückkehrt. Umso schöner, dass er für seinen Besuch am 11. April 2022 ein ganz neues Genre im Köcher hat. Der Stilmix wird Fans unterschiedlichster Musikrichtungen verbinden und beeindrucken.

Verlosung


Gewinne 2x2 Tickets für «Die Prinzen»
am 20. Oktober 2022 im Volkshaus Zürich. Fülle dazu einfach das Formular mit deinen Angaben aus.

Teilnahmeschluss ist der 13. Oktober 2022. Die Gewinner werden am Tag danach direkt per E-Mail benachrichtigt. Viel Glück!