Beitrag ansehen

The Divine Comedy im Volkshaus Zürich: Ein von A bis S gelungener Abend mit Charmed Life.

In Reviews by indiespect

Neil Hannon hat mit The Divine Comedy in den letzten dreissig Jahren einen Ohrwurm nach dem anderen produziert – zuletzt die Single «The Best Mistakes». Unter dem Titel «Charmed Life – The Best of The Divine Comedy» ist jüngst eine karriereumspannende Sammlung veröffentlicht worden. Gestern trat der stilvolle Gentleman im Volkshaus in Zürich auf. Wer ihn nicht kennt, stellt sich am besten Frank Sinatra in einem Indie-Gewand vor. Mit viel Charme und einer Performance in Perfektion lockte er das Publikum bei diesem Sitzkonzert mehrfach vor die Bühne.

Beitrag ansehen

Sam Himself im Papiersaal: Der Funke hat in Zürich wieder gezündet.

In Reviews by indiespect

Die aktuellen Tage sind eher geprägt von Konzertverschiebungen und -absagen als von Liveshows. Eine der erfreulichen Ausnahmen war das gestrige Konzert von Sam Himself im Papiersaal Zürich. Dem Ruf des Basler Baritons sind zahlreiche Fans gefolgt, sodass er und sein Support-Act Sivilian in wunderschönem Ambiente auftreten konnten. Für Sam Himself war es das erste Konzert des Jahres, aus einer gewissen Nervosität mache er keinen Hehl.

Beitrag ansehen

The Gardener & The Tree im Kammgarn: Stimmungsvolles Heimspiel in Schaffhausen

In Reviews by indiespect

The Gardener & The Tree haben die Kantonsgrenzen schon lange gesprengt. Was mit dem Sieg am Kammgarnstars 2013 begann, verwandelte sich schnell in eine Erfolgsgeschichte. Nicht nur die Grenzen ihres Heimatkantons Schaffhausen, sondern auch die Landesgrenzen hat die Folkband mit einer Lockerheit überquert, bei der man nur Staunen kann. Mittlerweile steht die Band auf den Line-Ups der grössten Festivals der Schweiz und Deutschlands. Dass dabei die Wurzeln noch immer wichtig sind, stellten sie beim gestrigen Abschluss ihrer Clubtour im Kammgarn Schaffhausen ein weiteres Mal unter Beweis.

Beitrag ansehen

Velvet Two Stripes im Bogen F: Release-Party für «Sugar Honey Iced Tea» in Zürich.

In Reviews by indiespect

Obwohl mittlerweile wieder häufiger Konzerte stattfinden, spielen die Bands oft vor überschaubarem Publikum. Eine Ausnahme bildete die Release-Show für das dritte Album von Velvet Two Stripes am vergangenen Donnerstag. Sugar Honey Iced Tea durfte seine Taufe im ausverkauften Bogen F erleben. Da stellt sich natürlich die Frage, wie man sich nach so langer Zeit in einem Raum voll mit Menschen fühlt? Die Antwort ist: grossartig! Alleine schon die glücklichen Gesichter der Band sorgten für gute Stimmung. Dass dieser positive Vibe von starker Musik untermalt wurde, machte den Abend zu einer Quelle für Lebensfreude und demonstrierte die Kraft der Magie von Livemusik.

Beitrag ansehen

Andrea Bignasca in der Kammgarn Schaffhausen:
Zurück zu den Wurzeln.

In Reviews by indiespect

Im Sommer konnte Andrea Bignasca seine ersten Auftritte seit langer Zeit spielen. Dem Berufsmusiker fehlte während der konzertfreien Zeit ein wichtiger Teil seines Lebens. An den Zermatt Unplugged Summer Weekends hatte der Tessiner endlich die Gelegenheit die Songs vom neuen Album Keep Me From Drowning live aufzuführen. Es folgten weitere Openair-Shows, wie ein Gig an der etwas anderen Ausgabe der Musikfestwochen Winterthur. Diese fand in diesem Jahr auf verschiedenen Winterthurer Plätzen und Parks statt. Nun, da der Herbst Einzug hält, geht die Reise für Bignasca in eine schon fast vergessene Welt – die Clubs. Gestern besuchte er die Kammgarn Schaffhausen. Es gab einiges zu feiern.

Beitrag ansehen

Sam Himself in der Kammgarn Schaffhausen:
Glücklicher Gefangener im Heimatland.

In Reviews by indiespect

Der in Basel aufgewachsene Sam Koechlin alias Sam Himself ist seit März in der Schweiz gestrandet. Eigentlich wohnt der Sänger seit zehn Jahren in Brooklyn und war nur für eine Tour mit Anna Rosinelli im Land. Diese musste jedoch aufgrund von Corona bereits nach einem Konzert abgebrochen werden. Damals war es bereits zu spät, um in die USA zurückzukehren. Der Musiker hat es jedoch geschafft, seinen längeren Aufenthalt zu nutzen, sein Terminkalender ist immer voll. Das SRF 3 Best Talent vom Juni stand gestern in der Kammgarn auf der Bühne uns spielte sein erstes Konzert in Schaffhausen.

Beitrag ansehen

Radar-Festival 2020:
Eine Ode an die Frauen

In Reviews by indiespect

An diesem Wochenende ging das Radar-Festival bereits in seine dritte Runde. Trotz Coronavirus konnte der Anlass im Gebiet der Zürcher Langstrasse wie geplant stattfinden. Auch die 3. Ausgabe war im Verlauf des Abends ausverkauft. Die Musikfans kamen in den Genuss von frischer Musik von interessanten Acts. Highlights gab es mit Sophie and the Giants oder Mia Morgan viele.

Beitrag ansehen

Thees Uhlmann & Band in Zürich:
Es weht ein frischer Nordwind im Dynamo

In Reviews by indiespect

Thees Uhlmann liess sich lange Zeit für sein drittes Soloalbum und seit Veröffentlichung von «#2» im Jahr 2013 war der Sänger auch nicht mehr für eine Clubshow in der Schweiz. Die Gründe für die Wartezeit und ob sie sich gelohnt hat, könnt ihr in der ausführlichen Rezension zum Album nachlesen. Gestern war Zürich nun endlich wieder einmal Schauplatz einer Thees-Uhlmann-Show. Mit dabei hatte er nebst seiner Band auch Support aus den Reihen seines Labels Grand Hotel Van Cleef.

Beitrag ansehen

Ash im Mascotte Zürich:
Eine Reise durch Raum, Zeit und 25 Jahre Bandgeschichte

In Reviews by indiespect

Die Band um Sänger Tim Wheeler ist schon lange im Geschäft. Sie haben in den 90er-Jahren vor allem in England die grössten Bühnen bespielt und waren 1997 gar Headliner des legendären Glastonbury-Festivals. Die jüngste Veröffentlichung ist ein Rückblick auf die bisherige Bandgeschichte. «Teenage Wildlife: 25 Years of Ash» ist eine beeindruckende Sammlung aller Ash-Klassiker sowie einem neuen Track namens «Darkest Hour Of The Night». Etwas mehr als zwei Wochen nach dem Release waren Ash gestern mit ihrer Retrospektive im Mascotte in Zürich zu Gast.