Beitrag ansehen

Temples im Mascotte:
Experimenteller Musikgenuss in Zürich

In Reviews by indiespect

Seit Veröffentlichung ihres Albums «Volcano» im Jahr 2017 hat sich bei den Engländern einiges getan. Nach dem umjubelten Debüt «Sun Structures» drei Jahre zuvor, wurden die Erwartungen mit der zweiten Veröffentlichung nicht bei allen erfüllt. Die Band selbst hat eingeräumt, dass sie sich beim Entstehungsprozess etwas verloren haben, weil sie zu sehr etwas erschaffen wollten, das den Leuten gefällt. Dieser Umstand hat die Arbeit am aktuellen Album «Hot Motion» direkt beeinflusst. Auf dem dritten Album der Briten haben sie bewusst auf weniger Opulenz gesetzt und genau die Musik geschrieben, welche sie selber am liebsten hören möchten. Gestern traten sie damit im Mascotte Zürich auf die Bühne.

Beitrag ansehen

Konzert-Tipp:
Ash am 28. Februar 2020 im Mascotte, Zürich.
Gewinne 2×2 Tickets

In Konzert-Tipps, Verlosungen by indiespect

Ash sind die nimmermüden Indie-Veteranen aus Nordirland. Die Band um Sänger Tim Wheeler existiert seit 1989 und strahlt noch immer eine jugendliche Spielfreude aus. In ihrer langen Karriere haben sie so ziemlich auf jedem Festival gespielt und Bands wie Muse waren in ihrem Vorprogramm. Im Februar kehrt die Band für ein Konzert nach Zürich zurück. Unter dem Motto «25 Years of Ash» zelebriert die Formation ihr Debütalbum «1977» aus dem Jahre 1996 im Zürcher Mascotte. In Zusammenarbeit mit Mainland Music gibt es 2×2 Tickets für die Show zu gewinnen.

Beitrag ansehen

Konzert-Tipp:
Friska Viljor am 6. Dezember 2019 im Plaza, Zürich.
Gewinne 2×2 Tickets

In Konzert-Tipps, Verlosungen by indiespect

Wer an Friska Viljor denkt, sieht eine fröhliche Indie-Pop-Band aus Schweden vor sich. Die Schweden haben schon oft auf Festivalbühnen für Glücksgefühle gesorgt. Doch aktuell muss die gute Laune hinten anstehen. Mit «Broken» hat die Band zuletzt ein Album veröffentlicht, dass die schwierige Trennung von Sänger Joakim Sveningsson und seiner langjährigen Partnerin verarbeitet. Diesen Prozess setzt die Band nun auch auf Tour weiter fort und kommt dabei für eine Show nach Zürich. Am 6. Dezember spielen Friska Viljor im Plaza.

Beitrag ansehen

Konzert-Tipp:
Editors am 15. Februar 2020 im Fri-Son, Fribourg.
Gewinne 1×2 Tickets

In Konzert-Tipps, Verlosungen by indiespect

Ihr Debüt veröffentlichten Editors 2005. Seit «The Back Room» haben die Engländer fünf weitere Alben auf den Markt gebracht. Nun fasst die Band um Sänger Tom Smith ihre beliebtesten Stücke in der Greatest-Hits-Compilation «Black Gold» zusammen und geht damit auf grosse Tour. Am Samstag, 15. Februar 2020, spielen Editors im Fri-Son in Fribourg. Gewinne 1×2 Tickets.

Beitrag ansehen

Konzert-Tipp:
Balthazar am 5. Februar 2020 im Kaufleuten, Zürich.

In Konzert-Tipps by indiespect

Bei ihrem letzten Besuch in Zürich war das Plaza bis zum hintersten Platz ausverkauft. Balthazar sind schon längst kein Geheimtipp mehr. Der unverkennbare Sound mit den beiden Sängern Maarten Devoldere und Jinte Deprez geht in die Beine und in die Hüften. Nun kehrt die Formation im Februar für ein weiteres Konzert ihrer «Fever»-Tour in die Limmatstadt zurück. Am 5.2. spielt die Band im Kaufleuten.

Beitrag ansehen

Interview mit Blood Red Shoes:
Die Mühen waren nötig, weil wir zu bequem wurden.

In Interviews by indiespect

Blood Red Shoes haben seit ihrem selbstbetitelten Album, welches 2014 erschien, harte Zeiten durchlebt. Intensive Tourneen und die Bequemlichkeit nach vier Alben zollten ihren Tribut. Laura-Mary Carter und Steven Ansell mussten erst sich selbst und dann einander wieder finden. Alle Bemühungen haben sich gelohnt. Entstanden ist mit «Get Tragic» das abwechslungsreichste Werk des Indie-Duos. Im Interview sprachen die Musiker über den Entstehungsprozess und die neu gewonnene Kreativität.

Beitrag ansehen

Blood Red Shoes im Mascotte:
Das unbändige Duo aus Brighton überrollt Zürich

In Reviews by indiespect

Als Duo sind Laura-Mary Carter und Steven Ansell bereits seit 2004 unterwegs. In diesen 15 Jahren haben sich die Musiker aus Brighton einen Namen als brachiale Live-Band erspielt. In Sachen Coolness sind die beiden kaum zu übertreffen und ihre Kombination aus satten Gitarrenklängen und wilden Schlagzeug-Eskapaden sind legendär. Das Duo aus Brighton hat sich auf ihrem fünften Album «Get Tragic» geöffnet und nebst den unverkennbaren Zutaten eine gute Portion Synthesizer in den Topf geworfen. Gestern standen die Engländer damit auf der Bühne im Mascotte Zürich.

Beitrag ansehen

Interview mit Circa Waves Sänger Kieran Shudall:
Ich bin kein grosser Fan vom Touren.

In Interviews by indiespect

Circa Waves waren am letzten Freitag nach zwei Jahren wieder für einen Auftritt im Mascotte in Zürich. Mit ihrem neuen Album «What’s It Like Over There?» zeigten sich die Liverpooler Indie-Rocker noch gereifter als bei ihrem letzen Auftritt. Vor dem Konzert nahm sich Sänger Kieran Shudall Zeit, um über Songwriting und die Fortschritte der Band zu sprechen.

Beitrag ansehen

Circa Waves im Mascotte Zürich: Die gereifte Rückkehr der Liverpooler

In Reviews by indiespect

Im April veröffentlichten Circa Waves ihr drittes Album «What’s It Like Over There?» und knüpften damit an die Erfolge der Vorgänger an. Wie das Debüt Young Chasers schaffte es das neuste Werk in die Top 10 der UK-Albumcharts. Für die Band um Kieran Shudall dürfte dies eine besondere Befriedigung sein, wenn man bedenkt, dass sie sich versucht unbeirrt weiterzuentwickeln und auch abseits des klassischen Indie-Rocks musizieren. Nach ihrer Support-Show für The Wombats im Februar 2019 im Kofmehl kehrten die Liverpooler gestern nach zwei Jahren wieder ins Mascotte nach Zürich zurück.

Beitrag ansehen

Leoniden in Schaffhausen: Wilde Indie-Tanzparty in der Kammgarn

In Reviews by indiespect

Die Leoniden sind ein Synonym für gute Laune. Kaum sind sie auf grosser Tour, kündigen sie bereits die nächste an. Die Deutschen spielen in ihrer Heimat bereits in grossen Läden und locken mit ihrem tanzbaren Indie-Rock auch in der Schweiz immer mehr Besucher an. Zeichen dafür sind die drei Konzerte in Schaffhausen, Aarau und Luzern. Während das KiFF und die Schüür öfter auf dem Tourplan von Indie-Bands sehen, legen diese im nördlichsten Kanton des Landes nur selten einen Stopp ein. Am Donnerstag sorgten die Leoniden mit ihrem Auftritt in der Kammgarn für eine der wenigen Gelegenheiten in der Munotstadt in den Genuss dieses Genres zu kommen.