Beitrag ansehen

WhoMadeWho im Mascotte: Band und Publikum als Kollektiv

In Reviews by indiespect

Im März dieses Jahres war das Electro-Indie-Trio aus Dänemark bereits einmal in der Schweiz zu Gast. Ihr Auftritt am m4music Festival wurde jedoch überschattet durch den tragischen Tod des Vaters von Drummer Thomas Barfod. Er war kurz vor dem Auftritt an einem Herzinfarkt gestorben. WhoMadeWho zeigten sogar in dieser Situation, dass sie für ihr Publikum alles geben und traten kurzerhand als Duo auf. Nicht nur die seelische Stimmung war in diesem Moment schwierig, sondern auch das Spiel ohne Drummer, welcher einen …

Beitrag ansehen

The Raveonettes in Winterthur: Live-Power im Salzhaus

In Reviews by indiespect

Am Donnerstag spielten The Raveonettes aus Dänemark nach 2013 bereits zum zweiten Mal im Salzhaus Winterthur. Scheinbar scheint es dem Garage-Rock-Duo in dieser Location gefallen zu haben, denn dies war die einzige CH-Show auf dieser Tour. Im Gepäck hatten sie ihr neustes Werk «Pe’ahi», welches bei uns am 22. Juli veröffentlicht worden ist. Im Vergleich zu den Vorgängeralben, welche stark von den Sixties inspiriert waren ist Pe’ahi experimenteller und elektronischer geworden. Dass die Songs live zünden, ist an diesem Abend eindrücklich …

Beitrag ansehen

The Boxer Rebellion im Komplex Klub: Britischer Charme in Zürich

In Reviews by indiespect

Die Zeit der Openairs ist vorbei und mit der Winterzeit startet auch die Hochsaison der Club-Konzerte. Ein solches fand gestern im Komplex Klub in Zürich statt. Die britische Band The Boxer Rebellion sorgte dafür, dass die klirrende Kälte von draussen im Nu verflogen war. Viele hatten bei den eisigen Temperaturen den Weg nach Zürich gefunden und so war der Komplex Klub sehr gut gefüllt, als der Support-Act des gestrigen Abends, die Basler Band END, die Bühne betrat. Ziemlich oft werden …

The Raveonettes

In Setlisten by indiespect

The Raveonettes 30.10.2014 Salzhaus Winterthur Anmerkung: Die drei Zugaben sind auf der Setlist nicht aufgeführt: Recharge & Revolt, Kill! sowie Aly, Walk With Me  

The Boxer Rebellion

In Setlisten by indiespect

The Boxer Rebellion 29.10.2014 Komplex Klub Zürich Anmerkung: Nach «No Harm» wurde auf Wunsch zusätzlich «Flashing Red Light Means Go» gespielt, welches sich nicht auf der Setlist befindet  

Beitrag ansehen

Tipp: The Boxer Rebellion – Promises

In Album-Tipps by indiespect

Bereits seit 2001 besteht die Londoner Band The Boxer Rebellion. Leider ist sie bis vor Kurzem komplett an mir vorbeigegangen. Dies hat sich jedoch mit der Ankündigung ihrer neuen Single «Always», welche am 22. September erscheint, endlich geändert. Es ist bereits die vierte Single-Auskopplung aus dem im Mai 2013 erschienenen Album «Promises», welches seinerseits ebenfalls das vierte Studioalbum der Briten ist.

Beitrag ansehen

ME und Neckless touren zusammen in der Schweiz

In Spektrum by indiespect

Zwei von mir sehr geschätze Bands touren im Oktober zusammen durch die Schweiz. Obwohl ich leider an keinem einzigen dieser Konzerte vor Ort sein kann, möchte ich die Chance nicht verpassen, euch diese tollen Events schmackhaft zu machen. ME sind eine australische Band aus Melbourne, bestehend aus Luke Ferris (Gesang, Keyboard), Mikey Godde (Bass), Josh Murphy (Gitarre) und Spike Rodgers (Schlagzeug). Sie sind inspiriert von Künstlern wie den Beatles, Radiohead, Jimi Hendrix oder Led Zeppelin. Aufmerksam wurde ich auf die …

Beitrag ansehen

39. Winterthurer Musikfestwochen: Grandioser Abschluss mit Elbow, Nada Surf und James Walsh

In Reviews by indiespect

Nach 12 Tagen Musik (13. bis 24. August 2014) fanden die 39. Winterthurer Musikfestwochen gestern ihren Abschluss mit den Konzerten von Elbow, Nada Surf und James Walsh, dem Sänger der englischen Britpop-Band Starsailor. An diesem sonnigen Sonntag stimmten die Rahmenbedingungen für einen perfekten Ausklang, dementsprechend gut war auch die Stimmung bei den Künstlern. Den Anfang machte um 16.30 der englische Singer-/Songwriter James Walsh, welcher sein Soloalbum «Turning Point» auf der Steinberggasse vorstellte. Nur mit verstärkter Akkustikgitarre und seiner unverkennbaren Stimme verzauberte …

Beitrag ansehen

Tipp: Boyhood Soundtrack

In Album-Tipps by indiespect

Musik ist ein wichtiger Bestandteil bei Filmen. Sie hilft bestimmte Gefühle zu übermitteln und die Auswahl der Titel ist deshalb extrem wichtig. Schon früher gab es Soundtracks, welche aus meiner Sammlung nicht mehr wegzudenken sind. So zum Beispiel derjenige von Eiskalte Engel (Originaltitel: Cruel Intentions) mit Sarah Michelle Gellar, Reese Witherspoon und Ryan Philippe aus dem Jahre 1999. Mit Künstlern wie Placebo, Blur, Skunk Anansie oder Fatboy Slim entwickelte sich diese Filmmusik zu einem All-Time-Favorit bei mir.