Beitrag ansehen

Nothing But Thieves in The Hall: Zürich verwandelt sich in die Dead Club City

In Reviews by indiespect

Nothing But Thieves sind nicht zu bremsen. Mit ihrem vierten Album «Dead Club City» tauchen sie in eine Welt ein, die gleichzeitig futuristisch und retro klingt. Die 80er-Vibes sind in der neu erschaffenen Stadt ebenso vertreten, wie krachende Gitarren. Für ihre bisher grösste Show in Zürich, besuchten die Engländer mit ihrer «Welcome To The DCC World Tour» The Hall.

Beitrag ansehen

Konzert-Tipp: Nothing But Thieves am 19. Februar 2024 in The Hall, Zürich. Gewinne 2×2 Tickets

In Highlights, Konzert-Tipps, Verlosungen by indiespect

Nothing But Thieves entfalten sich weiter und weiter. Am 30. Juni 2023 erscheint mit «Dead Club City» das vierte Album der Engländer. Nachdem der Vorgänger «Moral Panic» die brachialste und wütendste Platte war, schwingt nun eine verträumte Nostalgie mit. Doch auch im Retrogewand klingt die Band um Sänger Conor Mason alles andere als angestaubt. Kaum verwunderlich, dass für das Konzert am 19. Februar 2024 mit The Hall schon wieder eine grössere Venue in Zürich gefunden werden musste.

Beitrag ansehen

Placebo in The Hall, Zürich:
Brian Molko lässt die neuen Songs für sich sprechen

In Reviews by indiespect

Placebo haben sich nach Veröffentlichung ihres letzten Studioalbums neun Jahre Zeit gelassen, um neue Musik zu schreiben. Als Überbrückung diente die Best-Of-Compilation «A Place For Us To Dream» mit dazugehöriger Tour. Die Übergangszeit ist nach der Trennung von Schlagzeuger Steve Forrest mit dem achten Album «Never Let Me Go» endgültig vorbei. Dass Brian Molko und Stefan Olsdal stolz auf ihre neue Musik sind, zeigte sich alleine darin, dass beim gestrigen Zürcher Konzert in The Hall elf Songs von der neusten Veröffentlichung präsentiert wurden.

Beitrag ansehen

Zürich Openair 2022:
Der Eröffnungsabend mit Arctic Monkeys als Headliner

In Reviews by indiespect

Für Arctic Monkeys wird beim 10. Zürich Openair der rote Teppich ausgerollt und das Festival zur Jubiläumsausgabe um einen Extra-Tag verlängert. Am gestrigen Dienstag spielten nebst der Band von Alex Turner auch James Blake, Glass Animals, Sigrid, Sea Girls und Annie Taylor. Da blieb beim Wechsel zwischen Tent- und Mainstage kaum eine Verschnaufpause. Die letzte Runde der Festivalsaison wurde mit sommerlichen Temperaturen eingeläutet.

Beitrag ansehen

Jack White in THE HALL Zürich:
Fifty shades of blue

In Reviews by indiespect

Jack White besteht aus Musik. Zeugnis dafür sind seine legendären Kompositionen in verschiedensten Formationen, sein eigenes Plattenlabel Third Man Records, die unzähligen Einflüsse und seine «Phone Free Show». Die mittlerweile unverzichtbar gewordenen Smartphones vom Konzert zu verbannen, sorgt für das Aufleben einer beinahe ausgestorbenen Live-Kultur. Was leider auch ein Jack White nicht zu verhindern in der Lage ist, sind Menschen, die ihr lautes Stimmorgan nicht zum Mitsingen der Songs, sondern zum Stammtischgespräch nutzen. All das und noch mehr gab es gestern bei seinem Auftritt in THE HALL, Zürich, anlässlich der «Supply Chain Issues»-Tour.