Beitrag ansehen

Interview mit Steiner & Madlaina: Wir müssen anfangen zu teilen was wir alles haben, auch wenn’s uns nicht leicht fällt.

In Highlights, Interviews by indiespect

Schon mit ihrem Debüt «Cheers» (2018) haben Steiner & Madlaina für Aufsehen gesorgt. Nicht nur die Texte und die schon fast unerträglich eingängigen Melodien blieben in Erinnerung, auch die Musikvideos waren verstörend und ästhetisch zugleich. Nun erscheint das neue Album «Wünsch Mir Glück», bei welchem das Zürcher Duo ausschliesslich auf deutsche Texte setzt. Die Stimmung schwankt zwischen Melancholie und Weltschmerz. Nora Steiner und Madlaina Pollina erläutern im Interview die Hintergründe ihrer starken Neuveröffentlichung.

Beitrag ansehen

Ghost Festival: Das einzige Festival, das garantiert nicht verschoben wird

In Highlights by indiespect

Man kennt den Kreislauf mittlerweile nur zu gut. Konzerte werden verschoben und wieder verschoben. Wann wirklich eines davon stattfindet, steht in den Sternen. Für Fans ist das mühsam, für Bands, Veranstalter und Techniker geht es dabei Stück für Stück ans Eingemachte. Deswegen wurde das Ghost Festival ins Leben gerufen – mit einem Line-Up, das so ziemlich die ganze Bandbreite der Schweizer Musikszene abdeckt.

Beitrag ansehen

Konzert-Tipp: Maximo Park am 21. September 2021 im Mascotte, Zürich. Gewinne 2×2 Tickets

In Highlights, Konzert-Tipps by indiespect

Maximo Park haben seit 2005 sieben Studioalben veröffentlicht und waren in den Nullerjahren eine treibende Kraft des Indie-Rocks in England. Am 26. Februar 2021 veröffentlicht die Formation um Sänger Paul Smith mit «Nature Always Winds» ihr nächstes Werk. Was der Titel mit der aktuellen Weltlage zu tun hat, wird sich noch zeigen. Am 21. September kommen Maximo Park auch für eine Show nach Zürich. Nach 2017 kehren sie ein weiteres Mal ins legendäre Mascotte zurück. Gewinne 2×2 Tickets.

Beitrag ansehen

Rezension:
Nothing But Thieves – Moral Panic

In Album-Tipps, Highlights by indiespect

Nach 2015 und 2017 folgt am 23. Oktober 2020 mit «Moral Panic» das dritte Album von Nothing But Thieves. Seit fünf Jahren spielen sich die fünf Engländer immer weiter nach oben. Zum Glück bleibt dabei die Kreativität nie auf der Strecke. Die Band um Conor Mason zeigt sich auf dem neuen Album so vielseitig wie noch nie.

Beitrag ansehen

Interview mit Sam Himself:
Seit März hatte ich keine ruhige Minute.

In Highlights, Interviews by indiespect

Sam Himself wohnt mittlerweile zehn Jahre in New York. Derzeit ist er zurück in seiner Heimat, aufgrund von Corona länger als ursprünglich geplant. Der Basler Musiker packt seine Chance und begeistert mit seiner EP «Slow Drugs» die Schweizer. Seit März hatte Sam Himself keine ruhige Minute – also alles was man als Musiker will. Im Interview erzhält er ausführlich von seinem Werdegang und den Unterschieden zwischen der New Yorker und der Schweizer Indie-Szene.

Beitrag ansehen

Vorschau: To Athena – Aquatic Ballet

In Highlights, Spektrum by indiespect

To Athena heisst das Soloprojekt der Luzerner Sängerin Tiffany Limacher. Am 8. Oktober 2020 erscheint mit «Aquatic Ballet» ihr erstes Album. Darauf vereint sie sowohl englische als auch schweizerdeutsche Songs. Musikalisch greift sie vorwiegend auf Synthesizer zurück, wird aber auch von einer String Section unterstützt. Dadurch erhalten ihre Kompositionen eine ganz eigene Magie.

Beitrag ansehen

Vorschau: Travis – 10 Songs

In Highlights, Spektrum by indiespect

In den 90er-Jahren feierten die Schotten mit Hits wie «Sing» oder «Why Does It Always Rain On Me?» riesige kommerzielle Erfolge und standen auf den grössten Bühnen. Danach wanderte das Scheinwerferlicht weiter auf von Travis inspirierte Bands wie Coldplay. Auch wenn die Formation um Sänger Fran Healy nicht mehr an der Spitze des Mainstreams steht, erschafft sie dennoch kontinuierlich unverkennbare und wunderbare Musik, die nie langweilig wird. Im Oktober erscheint unter dem Titel «10 Songs» das neunte Studioalbum der Formation. Die mittlerweile veröffentlichten drei Vorab-Tracks deuten auf Grosses hin. Es könnte das beste Album der Glasgower werden.