Beitrag ansehen

The Kooks im ausverkauften X-Tra: «Inside In/Inside Out»-Jubiläum in Zürich

In Reviews by indiespect

The Kooks haben ihr Debütalbum «Inside In/Inside Out» 2006 auf den Markt gebracht und zelebrieren es derzeit mit einer Tour zum 15. Jubiläum. Dass das rechnerisch nicht ganz aufgeht, merkt man schnell. Auch die Band um Sänger Luke Pritchard musste einen Teil ihrer Tour aufgrund der Pandemie verschieben. Scheinbar hat jedoch niemand den Nachholtermin vergessen, das ausverkaufte X-Tra war bereits beim Support-Act STONE fast komplett gefüllt.

Beitrag ansehen

On The Road With… Sam Himself:
Never Let Me Go

In Spektrum by indiespect

Heute erscheint mit «Never Let Me Go» das zweite Studioalbum von Sam Himself. In weniger als drei Wochen startet die dazugehörige Tour im Zürcher Papiersaal. Grund genug, in den Tagen vor dem Release kräftig die Werbetrommel zu rühren. Am Montag ist die PR-Woche in der Region Winterthur/Schaffhausen gestartet. So war die Radioreise in den Schweizer Norden vor und neben den Mikrofonen.

Beitrag ansehen

Jan Böhmermann & das Rundfunk-Tanzorchester in Zürich: Intergalaktisch-politischer Liederabend im ausverkauften Volkshaus

In Reviews by indiespect

Jan Böhmermann besuchte gestern mit dem Rundfunk-Tanzorchester zum zweiten Mal das aussereuropäische Zürich. Nach dem Auftritt in der Halle 622 im Jahr 2019, legte der Satiriker gestern einen Stopp im ausverkauften Volkshaus ein. Nicht nur heisst die Tour «Ehrenfeld Intergalactic», auch die Schlange vor dem Einlass war nicht von dieser Welt. Sie zog sich einmal ums komplette Gebäude. Drinnen wartete als Lohn ein politischer Liederabend zwischen Hüttengaudi, Gangster-Rap und emotionalem Singer-Songwriter-Charme.

Beitrag ansehen

Konzert-Tipp: Inhaler am 12. Mai 2023 im Salzhaus, Winterthur.

In Highlights, Konzert-Tipps by indiespect

Inhaler klingen als würden sie schon seit Jahren im Indie-Game mitmischen, dabei haben die Iren erst 2021 ihr Debütalbum «It Won’t Always Be Like That» veröffentlicht. Im Mai 2022 stand im Mascotte Zürich die erste Schweizer Clubshow auf dem Plan bevor es im Sommer auf diverse Festivalbühnen ging. Nach den gesammelten Live-Erfahrungen steht die zweite Platte in den Startlöchern. «Cuts & Bruises» erscheint am 17. Februar 2023 und bringt die Band drei Monate später mit frischer Musik ins Salzhaus nach Winterthur.

Beitrag ansehen

Nada Surf in Zürich: Musik für den Seelenfrieden im Dynamo

In Reviews by indiespect

Nada Surf haben «Never Not Together» im Februar 2020 veröffentlicht. Nur zwei Monate später wollte die Band um Matthew Caws ihr siebtes Album in Zürich auf die Bühne bringen. Es wäre ihr drittes Konzert im Dynamo innerhalb von vier Jahren geworden. Die Pandemie sorgte jedoch für vier Verschiebungen und dafür, dass die neuen Songs erst gestern ihre Premiere in der Schweiz feierten.

Beitrag ansehen

Wolf Alice in Zürich:
Die zwei Gesichter der Ellie Rowsell im ausverkauften Dynamo

In Reviews by indiespect

Wolf Alice sind mittlerweile eigentlich zu gross fürs Dynamo. Die Venues der restlichen «Blue Weekend»-Tour sind mindestens doppelt so gross wie das Zürcher Kulturzentrum mit seiner 600er-Kapazität. Kein Wunder also, dass das gestrige Konzert schon seit längerer Zeit restlos ausverkauft war. Die englische Band um Sängerin Ellie Rowsell riss den Club mit ihrer Wucht auseinander und flickte ihn Sekunden später mit einer sanften Komposition wieder zusammen. Mit Annie Taylor war ein Support-Act mit an Bord, der wie die Faust aufs Auge passte.

Beitrag ansehen

Royal Republic im X-Tra Zürich:
In einer Welt zwischen Heavy Metal und Zuckerwatte

In Reviews by indiespect

Royal Republic sind für die Bühne gemacht. Die Aura der Schweden zischt wie ein Blitz durch den Raum und die Band bewegt sich im Beat der Fan-Herzen. Dabei ist es ganz egal, ob sie Metallica covert oder ihren ganz eigenen Beitrag zur 80s-Nostalgie leistet. Sänger Adam Grahn bringt es im X-Tra Zürich auf den Punkt: Royal Republic – confusing people since 2007. Diese Herren lassen sich noch so gerne in jede Genre-Schublade stecken, sie finden in jeder etwas, das ihnen steht.

Beitrag ansehen

Interview mit Sam Ryder: Ich habe meine Nervosität in Aufregung verwandelt

In Highlights, Interviews by indiespect

Sam Ryder hat auf grösseren Bühnen gespielt als viele Musiker, die schon deutlich länger im Geschäft sind als er. Und das, obwohl er noch nicht einmal ein einziges Studioalbum herausgebracht hat. Die Teilnahme am Eurovision Song Contest mit seinem Song «Space Man» hat dem Engländer einige grosse Türen geöffnet, und er ist durch jede einzelne mit einer ansteckenden Energie gegangen. Nun steht sein Debütalbum «There’s Nothing But Space, Man!» kurz vor der Veröffentlichung. Vor seinem ersten Auftritt in Zürich erklärt der Sänger, wie er den Spagat zwischen Wembley Stadion und Clubs schafft und wie ihm seine Erfahrungen als Hochzeitsmusiker bei seiner weiteren Karriere geholfen haben.

Beitrag ansehen

Interview with Sam Ryder: I changed my nervousness to excitement

In English, Interviews by indiespect

Sam Ryder has played on bigger stages than many musicians that are way longer in the game than him. This is despite the fact that he hasn’t even put out a single studio album, yet. Participating in the Eurovision Song Contest with his song «Space Man» has opened some big doors for the Englishman, and he’s gone through each one with an infectious energy. Now, his debut album «There’s Nothing But Space, Man!» is about to be released. Ahead of his first show ever in Zurich, the singer explains how he manages the balancing act between Wembley Stadium and clubs and how his experience as a wedding musician has helped him in his further career.

Beitrag ansehen

Placebo in The Hall, Zürich:
Brian Molko lässt die neuen Songs für sich sprechen

In Reviews by indiespect

Placebo haben sich nach Veröffentlichung ihres letzten Studioalbums neun Jahre Zeit gelassen, um neue Musik zu schreiben. Als Überbrückung diente die Best-Of-Compilation «A Place For Us To Dream» mit dazugehöriger Tour. Die Übergangszeit ist nach der Trennung von Schlagzeuger Steve Forrest mit dem achten Album «Never Let Me Go» endgültig vorbei. Dass Brian Molko und Stefan Olsdal stolz auf ihre neue Musik sind, zeigte sich alleine darin, dass beim gestrigen Zürcher Konzert in The Hall elf Songs von der neusten Veröffentlichung präsentiert wurden.